PROGRAMM

Die im Konferenzprogramm der SEACON digital 2021 angegebenen Uhrzeiten entsprechen der Central European Summer Time (CEST).

Per Klick auf "VORTRAG MERKEN" innerhalb der Vortragsbeschreibungen können Sie sich Ihren eigenen Zeitplan zusammenstellen. Sie können diesen über das Symbol in der rechten oberen Ecke jederzeit einsehen.

Gerne können Sie die Konferenzprogramm auch mit Ihren Kollegen und/oder über Social Media teilen.

Der Track+ besteht aus Präsentationen der Sponsoren und unterliegt somit nicht der Qualitätssicherung des Fachbeirates.

Bitte beachten Sie, dass es für vereinzelte Workshops eine Teilnehmerbeschränkung gibt. Weitere Infos hierzu finden Sie in den Workshop-Beschreibungen. 

Track: Keynotes

Nach Tracks filtern
Nach Themen filtern
Alle ausklappen
  • Mittwoch
    21.04.
  • Donnerstag
    22.04.
, (Mittwoch, 21.April 2021)
09:00 - 10:00
KeyMi1
KEYNOTE und Eröffnung: Hack the world a better place
KEYNOTE und Eröffnung: Hack the world a better place

Die Hacker School begeistert seit 2014 Kinder und Jugendliche unter Einbezug des ehrenamtlichen Engagements von Wirtschaftsunternehmen für das Programmieren und für IT: an Wochenenden können Kids zwischen 11-18 Jahren kleine Projekte online oder in Unternehmen und jetzt neu auch in Schulen mit Inspirern (IT-Fachkräften) erarbeiten, um digitale Kompetenzen zu entdecken und IT-Berufsbilder kennenzulernen. Damit wollen wir junge Menschen unterstützen, durch digitale Mündigkeit ihre eigene (digitale) Zukunft zu verstehen und mitzugestalten sowie den Fachkräftemangel in diesem Bereich abmildern. Das Ziel: in spätestens fünf Jahren wollen wir über 100.000 junge Menschen jährlich erreichen.

Nach langjähriger Erfahrung in der Wirtschaft wechselte Dr. Julia Freudenberg in der Geschäftsführung der mehrfach ausgezeichneten Hacker School mit der Vision, die Jugend, insbesondere auch Mädchen und sozioökonomisch benachteiligte junge Menschen, für das Programmieren zu begeistern. Als überzeugte Netzwerkerin arbeitet sie an engmaschigen Kooperationen zwischen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Initiativen im IT-Bereich, ist Mitglied im Beirat der Jungen Digitalen Wirtschaft beim Bundeswirtschaftsministerium, selbst ehrenamtlich aktiv und glückliche Mutter zweier Kinder.
Julia Freudenberg
Julia Freudenberg
Track: Keynotes
Vortrag: KeyMi1
flag VORTRAG MERKEN

Vortrag Teilen

16:05 - 16:50
KeyMi2
KEYNOTE: Mindshift: cultivating trustworthy thinking
KEYNOTE: Mindshift: cultivating trustworthy thinking

When building modern architectures, the hard part isn’t learning Kubernetes. The hard part is changing the way (almost) everyone thinks. If we don’t transform our mental models and communication patterns, we will deliver the exact same system we already have. Regardless of how performant our microservices are. 

Everyone can develop confidence and trust in the thinking they facilitate. Everyone can cultivate a communication process that builds trust between people. The key is practicing systemic reasoning - collectively arriving at the best possible solution, under the circumstances, when conditions are uncertain. (Conditions are always uncertain.) In this talk, we’ll explore this Mindshift. And methods for crafting sound reasoning, together.

If you’ve read The Economist, donated to Wikipedia, or contributed to The World Monuments Fund, you’ve interacted with systems that Diana helped to architect. 
She has 17+ years experience delivering initiatives, independently or as part of a professional services group, to clients including Stanford, The Gates Foundation and Teach For All. She is co-founder of Mentrix, a consultancy providing enterprise systems architecture, technology strategy, team leadership and systems development. She is also Principal Systems Architect for the Wikimedia Foundation.
Diana Montalion
Diana Montalion
Track: Keynotes
Vortrag: KeyMi2
flag VORTRAG MERKEN

Vortrag Teilen

, (Donnerstag, 22.April 2021)
09:00 - 10:00
KeyDo1
KEYNOTE: Halbleitergeschäft bei ZEISS - Über die Bausteine der Digitalisierung
KEYNOTE: Halbleitergeschäft bei ZEISS - Über die Bausteine der Digitalisierung

Seit mehr als 50 Jahren ist ZEISS damit beschäftigt, die Halbleiterindustrie mit Freigabekomponenten zu unterstützen - und damit das Mooresche Gesetz am Leben zu erhalten. Dieser Vortrag wird ein paar dieser wesentlichen Punkte aufgreifen und das Unternehmen aus einer weitgehend unbekannten und unerwarteten Perspektive vorstellen. Besonderes Augenmerk wird auf die Photomaskensysteme bei ZEISS gelegt, wobei optische und Elektronenstrahllösungen, die an den Auflösungsgrenzen arbeiten, immer höhere Anforderungen an vielseitige, skalierbare und intelligente Software-Grundgerüste stellen.

Dr. Jörg Petschulat wurde in Zwickau, Sachsen, geboren. Er studierte Physik an der Technischen Universität in Chemnitz und der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, an der er auch promovierte. Er begann 2011 im Corporate Research Center bei ZEISS, wo er bis 2017 für das Corporate Algorithm Lab verantwortlich war. Seitdem ist er Leiter der globalen Forschung und Entwicklung in einer strategischen Geschäftseinheit, die zum Unternehmensbereich Semiconductor Manufacturing Technology bei ZEISS gehört.
Joerg Petschulat
Joerg Petschulat
Track: Keynotes
Vortrag: KeyDo1
flag VORTRAG MERKEN

Vortrag Teilen

Zurück