SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

SEACON 2019

software engineering + architecture

Hyperion Hotel, Hamburg: 23.-24. Mai 2019

Sessiondetails

Vortrag: Fr 5.1
Datum: Fr, 24.05.2019
Uhrzeit: 15:50 - 16:35
cart

Warum sich die Architekturarbeit einer Vertikalisierung lohnt und ich das Attribut “pragmatisch” für einen Euphemismus halte

Uhrzeit: 15:50 - 16:35
Vortrag: Fr 5.1

 

Als Architekt in Vertikalisierungsprojekten ist mir häufiger in Architektur-Diskussionen der Begriff 'pragmatisch' begegnet. In der Regel war es eine Begründung, warum es sich nicht lohne mehr Arbeit in Architekturüberlegungen zu investieren. 'Das ist zu akademisch' oder 'Ich mache das lieber pragmatisch' waren Antworten auf Nachfragen nach DDD oder hexagonaler Architektur u.Ä. Unsere Firma zeichnet aus, dass unsere Teams dauerhaft an einer E-Commerce-Lösung für Kunden arbeiten. Wir wissen, wie wichtig es ist in die Softwarearchitektur zu investieren. Das häufig postulierte 'mal eben neu schreiben' eines Microservices passiert dann doch nicht. Ich möchte in diesem Talk erläutern, was Vertikalisierung ist, und warum ich glaube, dass Vertikalisierung das richtige organisatorische Skalierungsmodell für Microservice-Architekturen ist und warum man erst 'pragmatisch' werden darf, wenn man beherrscht es nicht zu sein.

Zielpublikum: Entwickelnde
Voraussetzungen: Es hilft einmal 5 Jahre an dem gleichen System entwickelt zu haben.
Schwierigkeitsgrad: Mittel